Schlossgärtnerei Schwerin

Schlossgartenallee, Schwerin 

 

Städtebaulicher Ideenwettbewerb

Erste Phase:

  • Städtebauliches Leitbild
  • Nutzung und Erschließung
  • landschaftsplanerische Einbindung
  • Umgang mit der denkmalgeschützten Bausubstanz

Zweite Phase:

  • Bebauung und Gestaltung
  • Freiräume und Grünverbindungen
  • Erschließung und ruhender Verkehr
  • Gebäudetypen, Ansichten
  • alternativ Umnutzungskonzept für das Palmenhaus
  • Einsatzmodell M 1:1000.

Bearbeitungszeitraum: 1999

Das Wettbewerbsgelände befindet sich in einer zentralen und hochsensiblen Lage im Stadtgebiet der Landeshauptstadt Schwerin.

In unmittelbarer Nähe zum Schloß, dem heutigen Sitz des Landtages Mecklenburg-Vorpommern, markierte die ehemalige Hofgärtnerei ursprünglich den Übergang von Stadt bzw. Schloßbereich zum Landschaftsraum.